Herzlich Willkommen bei der Sektion Volleyball

3. Volleyballturnier von SpaƟmannschaften


Nachdem die Sektion Volleyball des Sportvereins HANSE-Klinikum im Jahre 2006 zum erstenmal für "echte" Freizeitmannschaften ein Turnier ausrichtete und eine gute Resonanz verspürte, war klar, dass solch ein Turnier im Sportkalender der Stadt jährlich einen Stammplatz haben sollte, denn der Bedarf sportlicher Vergleiche auch solcher Volkssportmannschaften ist groß.

In diesem Jahr wurden zahlreiche Mix-Mannschaften für den 01. März in die Herder-Sporthalle eingeladen. Schließlich meldeten acht Mannschaften ihre Teilnahme:



  • 7 & 7 Stralsund e.V. (Sieger des 2. Turnieres)

  • Team OWI-Projekt (die Spätaussiedler aus ehemaligen Sowjetrepubliken sind zum dritten Mal dabei)

  • SG Altefähr

  • Team Reinberg

  • Team "Sund-Querschläger" (eine neue Freizeitmannschaft in Stralsund)

  • Team Knieper Nord (hat sich ebenfalls neu gebildet)

  • Spaß I und Spaß II vom SV HANSE-Klinikum


Der Veranstalter mußte aber zur Eröffnung feststellen, dass das Team Reinberg nicht angereist war. Um einen reibungslosen Ablauf des Turniers auf zwei Feldern dennoch zu gewährleisten, wurde eine zusätzliche Mannschaft aus Reservespielern (vor allem der Mannschaften OWI-Projekt und 7 & 7) gebildet (genannt "Super-Mix"), so daß ein reibungsloser Ablauf gesichert wurde.

Spannende Spiele gab es bereits in der Vorrunde. In der Gruppe A setzte sich das Team Knieper Nord ohne Satzverlust durch, gefolgt von SG Altefähr, OWI-Projekt und SV HK Spaß II.
In der Gruppe B setzte sich gleichfalls ohne Satzverlust die Mannschaft SV HK Spaß I durch, gefolgt von 7 & 7, Sund-Querschläger und Super-Mix.

Entsprechend dem Spielplan trafen nun die zwei Ersten der Vorrunde jeder Gruppe in der Endrunde zur Ermittlung des Siegers und der Platzierten (Plätze 1-4) in der Gruppe C aufeinander. Die dritt- und viertplatzierten Mannschaften der Vorrunde spielten um die um die Plätze 5 bis 8 in der Gruppe D.

In der Gruppe D steigerte sich das Team Super-Mix nach Problemen in der Vorrunde kontinuierlich und erkämpfte sich sicher den 5. Platz in der Endrunde, gefolgt von SV HANSE-Klinikum Spaß II, OWI-Projekt und SUND-Querschläger.

In der Gruppe C kam es zu interessanten Vergleichen mit guten Spielzügen und kämpferischem Einsatz. Zunächst eliminierte das Team Knieper Nord die Mannschaft 7 & 7 sehr knapp und qualifizierte sich für das Endspiel. Ebenfalls sehr knapp endete die Begegnung zwischen SG Altefähr und SV HANSE-Klinikum Spaß I. Nur durch einen Unterschied von 3 Satzpunkten erreichte Klinikum Spaß I das Endspiel.

Im kleinen Finale (Spiel um Platz 3 und 4) standen sich somit die Mannschaften von 7 & 7 (Turniersieger des Vorjahres) und SG Altefähr gegenüber. Die jungen Spieler und Spielerinnen aus Altefähr hatten die größeren Kraftreserven, gewannen mit 2:0 Sätzen und belegten Platz 3.

Mit Spannung wurde das Endspiel erwartet. Beide Mannschaften hatten schon fünf Spiele "in den Beinen"; jetzt mußten sich die Mannschaften nochmals motivieren. Zwar zeigte das Team Knieper Nord (Mannschaftskapitän Thilo Blank) gelungene Spielzüge, der größere Angriffsdruck des SV HANSE-Klinikum Spaß I (Mannschaftskapitän Veit Bauer) gab jedoch den Ausschlag für den 2:0 – Sieg der Klinikumsmannschaft; nach dem 2. Platz im Turnier 2007 nun Turniersieger 2008! Das fleißige Training zeigte seine Früchte. Herzlichen Glückwunsch!

Der Vorstand des Sportvereins bedankt sich bei den Organisatoren und Helfern, die für einen reibungslosen Ablauf des Turniers sowie für die Versorgung der Spieler und Spielerinnen sorgten.
(01.03.2008, Peter Arnold)